Pflanzen wie diese Weinreben werden durch eine Behandlung mit Chitosan widerstandsfähiger und wachsen üppiger (linke Reihe unbehandelt, rechts behandelt).<address>© David Nannen</address>

Chitosan-Experten aus aller Welt kommen nach Münster

Chitosan ist ein wahrer Tausendsassa – ein nachwachsender Rohstoff mit sehr nützlichen Eigenschaften, der aus Chitin gewonnen wird. Vom 30. August bis zum 2. September treffen sich Chitosan-Experten aus aller Welt in Münster bei der weltweit größten Chitin- und Chitosan-Konferenz, zu der 250 Teilnehmer aus rund 40 Ländern erwartet werden.

Exzellenzcluster CiM: Ausstellung "Innere Welten" feierlich eröffnet

Impressionen der Ausstellungseröffnung<address>© CiM - Peter Grewer</address>

Bei der Eröffnung der Ausstellung "Innere Welten" des Exzellenzclusters "Cells in Motion“ (CiM) lobte Dr. Regina Nickel von der Deutschen Forschungsgemeinschaft die vorbildliche Öffentlichkeitsarbeit der beiden WWU-Exzellenzcluster "Religion und Politik" und CiM. Die CiM-Bilderausstellung, die nun in der Dominikanerkirche in Münster zu sehen ist, sei das beste Beispiel. Alle Interessierten haben noch bis zum 20. September die Gelegenheit, sich selbst einen Eindruck zu verschaffen.

Zehn Jahre deutsch-japanische Zusammenarbeit in der Medizin

Besuch zum zehnjährigen Jubiläum (hinten v.l.n.r.): Prof. Dr. Michiaki Masuda, Prof. Wolfgang Ade, Dr. Jan Carl Becker, Prof. Dr. Stephan Ludwig, Dr. Bernd Marschall - (vorne v.l.n.r): Prof. Dr. Akira Terano, Prof. Dr. Ursula Nelles<address>© WWU - Friederike Stecklum</address>

Seit genau zehn Jahren arbeiten die medizinischen Fachbereiche der Universität Münster und der japanischen Privatuniversität Dokkyo eng zusammen. Anlässlich dieses Jubiläums begrüßte Rektorin Ursula Nelles jetzt den Kanzler des Dokkyo Hochschulverbandes, Prof. Akira Terano, und den Studiendekan der Dokkyo Medical University, Prof. Michiaki Masuda, in Münster.

ProTalent-Stipendium als Karrierebeschleuniger

BWL-Student David Bogumil und Sonja Kern vom Lanxess-Personalmarketing im Gespräch<address>© WWU - Friederike Stecklum</address>

Der BWL-Student David Bogumil ist einer von 223 Stipendiaten, die derzeit mit einem ProTalent-Stipendium der Universität Münster unterstützt werden. Das Programm ist Teil des Deutschlandstipendiums, und der Förderbetrag setzt sich je zur Hälfte aus einem privaten Anteil und einem Anteil vom Bund zusammen. Dieser wird jedoch nur vom Staat gezahlt, wenn sich ein privater Unterstützer findet. Bei David Bogumil übernimmt der Kölner Chemiekonzern "Lanxess" diesen privaten Anteil.

"Die Politik strebt bei Kommunalwahlen zur Mitte"

Prof. Dr. Norbert Kersting<address>© WWU - Anna Overmeyer</address>

Ein neuer Urnengang steht an – am Sonntag, 13. September, werden in Nordrhein-Westfalen Bürgermeister-, Oberbürgermeister und Landräte gewählt. Was diese Wahl ausmacht, erklärt WWU-Politologe Prof. Dr. Norbert Kersting, Experte für Kommunal- und Regionalpolitik am Institut für Politikwissenschaft, in einem Interview mit Juliane Albrecht.

Exzellenzcluster "Religion und Politik"

Vier Nachwuchswissenschaftler im Gespräch

Rund 200 Geistes- und Sozialwissenschaftler erforschen das Verhältnis von Religion und Politik. Sie vergleichen Epochen und Kulturen – von der Antike bis zur Gegenwart und von Amerika über Europa bis in die arabische und asiatische Welt.

Exzellenzcluster "Cells in Motion"

Wissenschaftlerin sitzt am Mikroskop

Rund 80 Forschergruppen untersuchen mit bildgebenden Verfahren das dynamische Verhalten von Zellen in Organismen. Der Exzellenzcluster möchte die biomedizinische Grundlagenforschung, die klinische Anwendung in Diagnostik und Therapie und die Interaktion zwischen Theorie und Praxis voranbringen.